Home
Aktuelles
Termine und Veranstaltungen
Mobilität
Diashows
Videos
Gemeinde
Bürgerservice
Abfall und Umwelt
Bauamt
Fahrplanabfrage
Gemeindeamt
Förderungen
Friedhofsverwaltung
Fundamt
Jagd und Fischerei
Land- und Forstwirtschaft
Meldeamt
Passwesen
Staatsbürgerschaftswesen
Standesamt
Leandoblatt
Politik
Frauensprecherin
Steuern, Abgaben, Tarife
Bildung
Gesundheit & Soziales
Kultur
Tourismus & Gastronomie
Sport & Freizeit
Vereine
Wirtschaft & Gewerbe
Immobilien
Pfarre
Links

Ansprechpartner

Hubert Gmeiner

Hubert Gmeiner

Gemeindesekretär
E-Mail: hubert.gmeiner(at)alberschwende.at
Tel +43 5579 4220 12
Mobil +43 676 8 44 22 12 12

Ingo Hagspiel

Ingo Hagspiel

Bürgerservice, Standesamt 
E-Mail: ingo.hagspiel(at)alberschwende.at
Telefon +43 5579 4220-0
Mobil +43 676 844 221 210

 


Eheschließungen

 

Erforderliche Unterlagen für österreichische Staatsbürger:

  • Auszug aus dem Geburtenbuch (nicht älter als 6 Monate; erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldebestätigung des Hauptwohnsitzes
  • gegebenenfalls Heiratsurkunden früherer Ehen sowie Nachweis deren Auflösung oder Nichtigerklärung (z.B. Sterbeurkunde des Gatten, rechtskräftiges Scheidungsurteil,...)

Erforderliche Unterlagen für nicht österreichische Staatsbürger:

  • Auszug aus dem Geburtenbuch (nicht älter als 6 Monate)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (Reisepass)
  • Meldebestätigung des Hauptwohnsitzes, gegebenenfalls auch des Aufenthaltes
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • eventuell weitere Urkunden, die je nach dem für die Eheschließung anzuwendendem Recht erforderlich sind

 

Trauungstermine:

nach Vereinbarung, Montag - Freitag

mögliche Trauungsorte:

  • Sitzungszimmer des Gemeindeamtes
  • Pfarrheim

 

 

Geburten

Erforderliche Unterlagen zur Geburt eines ehelichen Kindes:

  • Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweise der Eltern
  • Meldebestätigung
  • gegebenenfalls Nachweise über akademische Grade der Eltern

Erforderliche Unterlagen zur Geburt eines unehelichen Kindes:

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter
  • Meldebestätigung der Mutter
  • gegebenfalls Nachwis über den akademischen Grad der Mutter

Der Vater hat die Möglichkeit, die Vaterschaft anzuerkennen und kann dann in die Geburtsurkunde eingetragen werden. Dafür muss der Vater gleich nach Geburt des Kindes vor dem zuständigen Standesamt eine Erklärung abgeben. Für die Anerkennung der Vaterschaft sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Geburtsurkunde des Vaters
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Vaters
  • Meldebestätigung
  • Reisepass oder Personalausweis

 


 

Sterbefälle

Erforderliche Unterlagen zur Beurkundung eines Sterbefalles:

 

  • Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Heiratsurkunde der letzten Ehe; gegebenenfalls Nachweis der Auflösung der Ehe
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (bei nicht österreichischen Staatsbürgern Reisepass)
  • Meldebestätigung des Hauptwohnsitzes
  • gegebenenfalls Nachweis über akademische Grade




Webcam




Müllkalender 2012 zum Downloaden

Der Müllterminkalender 2012 ist fertig und wird in den nächsten Tagen an alle Alberschwender Haushalte versandt. Weiters steht er hier zum Download bereit.[mehr]


Gmoand goes Facebook

Auch wir wollen uns den gängigen Trends nicht mehr entziehen, und somit ist die Gemeinde Alberschwende ab sofort mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten. Damit können beispielsweise auch kurzfristige...[mehr]


Kabarett Flugblind in Alberschwende

Flugblind - Die Revanche Kabarett von und mit Stefan Vögel und George Nussbaumer am 21. Jänner 2012im Hermann Gmeiner Saal Kartenreservierung ab sofort in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen,...[mehr]


Sanierung der Dorflinde

Im letzten Leandoblatt haben wir berichtet, dass die Sorge um unsere Dorflinde groß ist. Der Befall durch Baumkrustenpilz und die nicht mehr gewährleistete Stand- und Verkehrssicherheit des monumentalen Baumes waren dringende...[mehr]


Sorgen um die Dorflinde

Wie einigen aufmerksamen Bürgern vielleicht schon aufgefallen ist, wurde der Bereich um die Dorflinde abgesperrt, und auch die Sitzbänke unter der Linde wurden entfernt. Auf Grund der offensichtlich abgestorbenen Baumpartien...[mehr]